Bentley
Bugatti
Maserati
McLaren
Porsche
Rolls Royce

Historie Kamps – Mehr als 60 Jahre für das Automobil

Die spannende Geschichte der Kamps-Autofamilie

Die automobile Geschichte der Kamps-Familie beginnt 1948 und mitten in die Aufbruchsstimmung im Nachkriegsdeutschland. Nach Jahren der Mangelwirtschaft waren wieder Unternehmer gefragt. Und mit dem Wiedererwachen der Wirtschaft und der Konsumfreude wuchs auch der Wunsch nach Mobilität. Den hatte Heinz Kamps mit seiner Ehefrau Annelore aus Bergkamen rechtzeitig erkannt und ergriff die unternehmerische Initiative.

Meilensteine

  • 1948

    Heinz Kamps legte den Grundstein zur heutigen Markenfamilie der Kamps-Automobilgruppe mit einem Kfz-Betrieb der Marken, NSU, Miele und Horex in Bergkamen-Overberge. Im ersten Jahr wurden 100 Autos verkauft und drei Mitarbeiter beschäftigt.

  • 1956

    Heinz Kamps baut in der Werner Straße eine Gasolin Tankstelle und betreibt diese.

  • 1959

    Übernahme Heinz Kamps eine Renault Vertretung und wendete sich so dem Automobil zu.

  • 1960

    Die Renault Vertretung wurde für ein Volkswagen Händler- und Werkstattvertrag aufgegeben.

  • 1964

    Neben der Gasolin Tankstelle baute Heinz Kamps einen Volkswagen Betrieb.

  • 1967

    Kam ein Audi Händlervertrag am Standort in der Werner Straße hinzu.

  • 1971

    Die zweite Generation der Kamps Familie Gerd Kamps übernimmt nach einer kaufmännischen Ausbildung und seiner Kfz-Gesellenprüfung als Verkaufsleiter Verantwortung.

  • 1983

    Gerd Kamps begann mit seinem Bruder seine Selbständigkeit mit der Übernahme der Firma Karl Kleine in Hamm mit Volkswagen und Audi-Händlervertrag und mit der Umfirmierung der Firma Kleine in die Autohaus Wilhelmstrasse.

  • 1989

    Gleich nach der Grenzeröffnung fährt Gerd Kamps nach Sachsen und konzentriert sich auf die Stadt Leipzig und sondiert den neuen Markt in der ehemaligen DDR nach möglichen Investitionschancen. Er übernimmt ehemalige VEB-Betriebe und etabliert neun weitere ehemalige DDR-Betriebe in die Kamps-Gruppe. Als einer der ersten Automobil-Händler in den neuen Bundesländern bekommt die Familie Kamps einen Händlervertrag für Volkswagen und Audi.

  • 1991

    Erster Porsche Händlervertrag in den neuen Bundesländern – Sportwagenzentrum Leipzig GmbH & Co. KG in Leipzig.

  • 1991

    Gründung einer Holdinggesellschaft, in der alle Betreibe unter einem Dach in Bergkamen geführt werden. Kamps Automobil-Dienstleistungs-Holding GmbH & Co. KG in Bergkamen, Werner Str.

  • 1992

    Gerd Kamps übernahm 50 % der Geschäftsanteile des elterlichen Betriebes Autohaus Kamps GmbH in Bergkamen mit den Marken Volkswagen und Audi.

  • 1999

    Die Kamps-Gruppe übernimmt die traditionsreiche Schmohl AG in Zürich mit den Marken Bentley und Rolls Royce und damit die älteste Rolls Royce und Bentley Vertretung in der Schweiz. (seit 1923)

  • 2002

    Neubau eines neues Porsche Zentrums an der Poststraße Nähe Airport in Leipzig.

  • 2003

    Die dritte Generation der Kamps-Familie übernimmt Verantwortung.

  • 2003

    Übernahme Porsche Zentrum Chemnitz.

  • 2003

    Übernahme Porsche Zentrum Dresden

  • 2004

    Neubau Autohaus Schmohl AG in Zürich und Erweiterung um die Marken Bugatti und Lamborghini.

  • 2005

    Übernahme des Porsche Zentrums Bergisches Land in Kürten bei Köln.

  • 2006

    Verkauf der VW und Audi-Betriebe in und um Leipzig an die Gesellschaft des VW Konzerns.

  • 2008

    Übernahme des Jaguar- und Land Rover-Autohauses des Standortes in Hannover an der Podbielskistraße. Erneuerung und Integration der Marke Bentley.

  • 2009

    Übernahme des Standorts Bentley Hamburg, Weg beim Jäger am Flughafen, von dem VW Konzern (ehemals Raffay-VW Retail).

  • 2009

    Der Standort Hannover wird um eine weitere britische Premium Marke ergänzt – Aston Martin.

  • 2010

    Nach Grundsteinlegung im Jahr 2008 konnte nun Anfang des Jahres der Umzug in die neuen Räumlichkeiten des Porsche Zentrums Bergisches Land von Kürten nach Bergisch Gladbach und Umbenennung in das Porsche Zentrum Bensberg erfolgen.

  • 2011

    Erweiterung des Markenportfolios am Standort Kamps in Hamburg und Zürich in der Schweiz um eine weitere Marke – McLaren.

    Einweihung des neuen McLaren Pavillon in der Schweiz.

  • 2011

    Verkauf Porsche Zentrum Dresden

  • 2011

    Verkauf Porsche Zentrum Leipzig

  • 2012

    Gerd Kamps überträgt die Verantwortung an seine Söhne Thilo und Tobias Kamps. Die Operative Holding-Gesamtverantwortung wurde Thilo Kamps übergeben. Gerd Kamps bleibt beratend für strategische Themen nah am Unternehmen und der Kamps Automobilfamilie erhalten.

  • 2013

    Einzug in die neuen Räumlichkeiten der Schmohl Classic – Factory 1923 (www.schmohl-classic.ch)

  • 2014

    Erweiterung des Markenportfolios in Hannover um eine weitere Marke – Maserati.

  • 2015

    Verkauf des VW- und des Audi-Betriebs in Bergkamen zum Jahresende.

  • 2016

    Bentley Hannover: Modernisierung und Umstellung auf die neuste Bentley CI

  • 2016

    Schmohl AG Zürich: Modernisierung und Umstellung auf die neuste Bentley CI

  • 2016

    Porsche Zentrum Chemnitz: NEUBAU Porsche Zentrum, Baubeginn im 3. Quartal 2016