Bentley
Bugatti
Maserati
McLaren
Porsche
Rolls Royce
Lamborghini

Kraftstoffverbrauch (komb.): 20,0 l/100km; CO2-Emissionen (komb.): 450 g/km; Effizienzklasse: G;*

Kraftstoffverbrauch (komb.): 20,0 l/100km; CO2-Emissionen (komb.): 450 g/km; Effizienzklasse: G;*

Bugatti

Fahrzeugbestand

Entdecken Sie unsere exklusive Fahrzeugauswahl oder generieren Sie sich Ihre individuelle Suchanfrage.

Fahrzeuge Fahrzeuge

Der italienische Elsässer

Die exklusive französische Automarke Bugatti steht in dem Ruf die besten Sportwagen ihrer Zeit zu fertigen. Wie alle großen Marken hat sie eine recht bewegte Geschichte hinter sich. Zwischenzeitlich gab es eigentlich nur noch den Markenamen, der seit 1998 im Besitz von VW ist. Gegründet wurde die Marke 1909 von Ettore Bugatti. Kunstliebhaber kennen den Namen vielleicht von den Art Nouveau-Möbeln des Vaters Carlo.


Bugatti Typ 35

Obwohl Italiener wurden die Produktionsstätten in Molsheim im Elsass errichtet. Aus einer Künstlerfamilie stammend baute Ettore Wagen, die einerseits Rennen gewannen und anderseits von Anfang durch ein innovatives und stimmiges Design in Erinnerung blieben. Der berühmte Typ 35 ist bis heute das erfolgreichste Rennauto mit über 2000 verzeichneten Siegen. Mit dem Typ 57 der 30er konnte Bugatti seine Erfolge auch wirtschaftlich umsetzten.


Bugatti Typ 57S

Das Chassis des T57 bildet die Grundlage des 1936 von Jean Bugatti entworfenen T57 S Atlantic, bis heute eine Designikone. Nach dem zweiten Weltkrieg sank der Stern der Marke, die Werke waren zerbombt und neue Kreationen fanden noch keine Käufer. Bis 1963 hielt man sich mit Umbauten, Restaurationen und Reparaturarbeiten alter Wagen über Wasser.

Der Mythos blieb erhalten. 1987 kaufte Romano Artioli die Marke Bugatti und gründete eine Gesellschaft mit dem Produktionsort Campogalliano, nahe an den Stammsitzen von Ferrari, Lamborghini und Maserati. Es wurden mehrere Prototypen entwickelt, wie der EB 110 und EB 112, die aber nie in Serie gingen. Schließlich erwarb 1998 VW die Markenrechte. Keine andere Firma als Italdesign Giugaro wurde mit einem neuen Bugatti Konzept beauftragt. In dieser Designerfirma wurden bereits die Karosserien für den DeLorean, den Maserati Quattroporte und den Lamborghini Gallardo entworfen.

Es wurde nicht zu viel versprochen. 2005 präsentierte Bugatti der Öffentlichkeit den Veyron. Insgesamt werden nur 300 dieser Fahrzeuge gebaut. Der Sportwagen mit 1000 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 407 km/h wird mit einem 4 Turbo-Motor mit 16 Zylindern angetrieben. Er beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 2,5 Sekunden und gilt derzeitig als einer der schnellsten und teuersten Sportwagen der Welt.